AVZ Gebäude A und B

Bei den 1971 erbauten AVZ-Gebäuden handelt es sich um vier baugleiche Gebäude mit drei Verbindungsgängen, von denen bereits die AVZ-Gebäude D und C inkl. einem Verbindungsgang energetisch saniert wurden (2013-2015).

Bei den Gebäuden handelt es sich um eine Stahlbetonskelettkonstruktion mit vorgehängten Fertigteilbeton-Sandwichelementen.

Die Flachdachgebäude mit vier Vollgeschossen, Untergeschoss und angrenzenden Verbindungsgängen werden zurzeit von mehreren Fachbereichen der Hochschule Trier genutzt und beherbergen Vorlesungs-, Büro-, Laborräume sowie die Bibliothek.

Im Zuge der anstehenden Fassadensanierung kommt eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade zur Ausführung (Bekleidungselemente: HPL–Platten, Aluminiumfensterelemente mit im Scheibenzwischenraum integriertem elektrisch betriebenem Sonnenschutz).

Aufgrund der ebenfalls durchgeführten energetischen Sanierung der technischen Ausrüstung und der brandschutztechnischen Ertüchtigung werden ebenfalls im Gebäudeinneren Sanierungsmaßnahmen durchgeführt.